Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für den Antritt einer Promotion ist zunächst ein guter bis sehr guter Abschluss (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen). Wer eine Promotion im Ausland anstrebt, sollte zudem darauf achten, seinen deutschen Abschluss im Promotionsland gegebenenfalls anerkennen zu lassen.

Individualpromotion

Wer eine Individualpromotion an einer Hochschule anstrebt, sollte wissen, dass die Annahme als Doktorand durch einen „Doktorvater“ bzw. eine „Doktormutter“ Voraussetzung bildet um als Doktorand an einer Hochschule anerkannt und zu den Prüfungen zugelassen zu werden. Ein „Doktorvater“ bzw. eine „Doktormutter“, d.h. ein Professor bzw. eine Professorin, betreuen den Doktoranden während der gesamten Promotionszeit und unterstützen und beraten ihn bei der Erstellung der Dissertation. Also sollte man sich frühzeitig auf die Suche nach einem geeigneten „Doktorvater“ oder „Doktormutter“ machen.Weitere Zulassungsvoraussetzungen sind den Promotionsordnungen der jeweiligen Fachbereiche zu entnehmen.

Strukturierte Promotion

Wer sich für eine Strukturierte Promotion entscheidet und damit sich um Promotionsprogramme bewerben möchte sollte zunächst ein gutes bis sehr guten Abschluss(Master/Staatsexamen/Diplom) vorweisen, welches in Deutschland anerkannt ist. Eventuell müssen ausländische Abschlüsse in Deutschland noch anerkannt werden. Weitere Zulassungsvoraussetzungen sind den Webseiten der Programme und Kollegs zu entnehmen. Die Bewerbung für Promotionsprogramme erfolgt meist online.